CSD Ingolstadt 2022

Make Love, Not War!

Es ist wieder soweit: Der CSD Ingolstadt 2022 steht vor der Tür!

Am 17. September 2022 werden wir Ingolstadt wieder ein kleines Stückchen bunter machen!

Unter dem Motto „Make Love Not War!“ findet unser CSD dieses Jahr statt. Doch man fragt sich: Was bedeutet unser Motto?
Es bedeutet ein Zeichen zu setzen gegen den Kampf gegen Gleichberechtigung. Es bedeutet, dass in unserer Gesellschaft kein Platz für Hass gegen queere Menschen ist. Und es bedeutet, dass wir uns der Queerfeindlichkeit entgegenstellen müssen. Denn wollen keinen Krieg gegen die Liebe mehr, wir wollen Gerechtigkeit füreinander und einen respektvollen Umgang miteinander – unabhängig der sexuellen Orientierung oder der Geschlechtsidentität.

Unsere Schirmfrau:

Tessa Ganserer

Foto: Christian Hilgert

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer die diesjährige Schirmfrau unseres CSDs ist!

Infos

Der Einlass für unseren CSD Ingolstadt beginnt um 14:00 Uhr am Siebenbürger Platz am Klenzepark, wo auch der Straßenfestteil des CSDs stattfinden wird.

Ab 15:00 Uhr geht es dann richtig los! Nach einer kurzen Einleitung durch unseren Vorstand und unsere diesjährige Schirmfrau Tessa Ganserer werden wir uns mit unserem Demozug durch die Innenstadt machen und immer mal wieder ein paar Redebeiträgen lauschen.

Ab ca. 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr beginnt dann der Hauptteil des CSDs: Das Straßenfest.
Hier werdet ihr neben Live-Musik und einem Drag-Beitrag auch zahlreiche Stände von Parteien und queeren Organisationen sehen, und ihr könnt tanzen, feiern und Spaß haben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Ab 20:00 Uhr neigt sich das Straßenfest dann seinem Ende, aber das ist noch kein Grund schlapp zu machen!
Denn in diesem Jahr wird es endlich wieder eine große Aftershowparty geben!

Ab 20 Uhr gibt es in der Exerzierhalle in Ingolstadt ein riesiges Showprogramm – mit dabei Jenny TANZT, so wie die DJs DJenny und DJ Dave X! Da könnt ihr dann auch nochmal so richtig Spaß haben und euch austoben.

Die Tickets zur Afterparty können hier erworben werden!

Die Demoroute:

„Es ist mir eine ganz besondere Ehre Schirmfrau des CSDs in Ingolstadt zu sein.
Denn queere Sichtbarkeit abseits der großen Metropolen wird auch in Bayern nicht mehr aufzuhalten sein. Happy Pride!“
– Tessa Ganserer

Live-Musik durch:

Foto: © 2021, Yannic Roithmayer, All rights reserved

FLAMING FENIX

Teils akustisch, teils unter Strom. Der Musikstil von Flaming Fenix wird als Backyard Rock beschrieben, eine gekonnte Kombination der diversen Einflüsse der Band. Treibende Rhythmen, eingängige Melodien und packende Texte zeichnen ihre Musik. Dazu die fesselnden Stimmen von Sänger Markus und Sängerin Sarah, welche die eigenen Songs perfektionieren. Von Freiheit, Liebe, Spaß und Trauer. Songs zum Tanzen oder Schwelgen.

Im Jahr 2015 von vier Freunden gegründet, und kurz darauf durch ein weiteres Bandmitglied komplettiert, erobern Flaming Fenix seitdem die Bühnen Deutschlands. Die erfolgreiche Veröffentlichung des Albums „The Joker“, verschiedenste gewonnene Wettbewerbe, große Festivals wie das TUNIX oder DigitalAnalog in München und ausverkaufte Konzerte, zählen zu ihren bisherigen Erfolgen. Doch das ist nur der Anfang. Der Fenix ist gerade erst gestartet.

Foto: Schallpoet

Achtung – Ohrwurmgefahr!

Die Ingolstädter Band Schallpoet präsentiert abwechslungsreiche und mitreißende Pop, Rock und Folkmusik. Die Songs stammen aus der Feder von Singer- und Songwriterin Andrea Kodisch – Gewinnerin des bayerischen Rock- und Poppreises. Die Musik passt in keine Schublade -vielleicht kann man sie als eine Mischung aus Silbermond und Rosenstolz, Patti Smith und Texas bezeichnen. Die englischen und deutschen Songs handeln von Liebe, Sehnsucht und Ereignissen aus dem alltäglichen Leben.

Dragshows durch:

Shirin Thunder

Foto: Queer Ingolstadt

Shirin Thunder – Ihr Name ist Programm!

Als Drag Queen der etwas anderen Art verzaubert sie ihre Zuschauer!

Jenny TANZT

Ein wunderbares Drag-Tanzformat aus München, mit Auftritt von zwei Drag Queens – Kris Blaq und Rapha LaRue.

Mitmachen, Fragen & Feedback?

Der CSD wird ehrenamtlich über unseren Verein den Queer Ingolstadt e.V. organisiert. Wir freuen uns immer über Interessierte die mit anpacken und uns mit einer Spende oder ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen wollen. Auch für diesen CSD suchen wir noch nach Helfern. Wenn Ihr Lust habt aktiv mit dabei zu sein oder noch fragen offen sind schreibt uns einfach über info@queer-ingolstadt.de oder über unsere sozialen Netzwerk-Accounts (Facebook, Twitter und Instagram).